Einführung vereinfachtes LOB-3 Zonen Modell

Das LOB-3 Zonen Modell hat sich als eine wirkungsvolle und praxisnahe Alternative zu den herkömmlichen komplexen LOB-Systemen erwiesen.

Im Rahmen unserer langjährigen Beratungspraxis bei der Einführung und Umsetzung des Leistungsentgelts ist immer wieder deutlich geworden, dass die Einführung der LOB eine echte Chance zur Fortentwicklung der Führung bietet und Veränderungsprozesse in Gang setzen kann. In der praktischen Umsetzung hat sich jedoch bei vielen öffentlichen Arbeitgebern gezeigt, dass das konzipierte LOB-System zu aufwendig geraten ist, da es insbesondere zu viele Pflichtkriterien oder Abstufungen aufweist durch den Versuch einer 100% Beweisbarkeit. Das erschwert sowohl die Anwendbarkeit als auch die Akzeptanz des LOB-Systems. In diesen Fällen ist das sogenannte vereinfachende LOB-3 Zonen Modell eine sinnvolle Alternative.

Zielgruppen der vereinfachten LOB-Modelle

Nach den gegenwärtigen Erkenntnissen erwarten wir, dass sich zukünftig die vereinfachten Modelle der leistungsorientierten Bezahlung sowohl im öffentlichen Dienst als auch in der Privatwirtschaft durchsetzen werden. Das neue LOB-3 Zonen Modell ist deshalb nicht nur für „LOB-Einsteiger“ geeignet, die mit einem einfachen, weniger aufwendigen LOB-System starten wollen, sondern auch für LOB erfahrene Häuser, bei denen sich das betrieblich vereinbarte LOB-System als zu kompliziert herausgestellt hat. Eine Migration aus vorhandenen, aufwendigen Systemen ist dabei einfach realisierbar. Bei Organisationen, die bereits ein auf stetige Weiterentwicklung ausgerichtetes, herkömmliches LOB-System gut und zweckgerichtet umgesetzt haben, sollte dieser Weg sinnvollerweise weiter beschritten werden.

LOB-3 Zonen Modell

Der bisherige Versuch der prozentgenauen Ausrechnung von Zielerreichung und Prämien kann schnell in Demotivation der Mitarbeiter umschlagen, wenn keine Beweisbarkeit des Systems vorliegt und gleichzeitig der Aufwand als zu hoch empfunden wird. Deshalb wird im LOB-3 Zonen Modell bewusst auf eine detaillierte "Scheingenauigkeit" verzichtet.

  • Die Grundidee dieses vereinfachten LOB-3 Zonen Modells differenziert Leistung und Zielerreichung nur noch in drei Zonen: „Top-Leister, die die gestellten Anforderungen deutlich übererfüllen, „Voll-Leister“, die die gestellten Anforderungen im Großen und Ganzen erfüllen und „Teilweise-Leister“, die deutlich sichtbar die Anforderungen nur teilweise erreichen.

    Die zentralen Instrumente zur Leistungsbeurteilung und Zielvereinbarung bzw. das Kombimodell bilden weiterhin die Grundlage des vereinfachten Modells. Die 3-Zonen Systematik findet dabei durchgängig sowohl bei der Zielvereinbarung, als auch bei der Leistungsbewertung und der Ausschüttung Anwendung. Dies bedeutet, dass die Ziele zu Jahresbeginn in 3-Zonen vereinbart werden. Vorteilhaft ist hierbei, dass durch die 3-Zonen Systematik auch wichtige qualitative und schwer messbare Aspekte einfach abbildbar sind. Eine viel größere Zielewelt eröffnet sich, insbesondere auch in dem schwer messbaren Bereich. Das gleiche gilt für die Anwendung der Leistungsbewertung. Hierbei wird die Leistung der Mitarbeiter anhand weniger, klar definierter Kriterien in 3-Zonen bewertet. Auch die Ausschüttung reiht sich in die 3-Zonen Systematik ein. Dies steigert das Verständnis und die Akzeptanz bei allen Beteiligten.

    Das LOB-3 Zonen Modell wirkt stark vereinfachend und aufwandsmindernd bei der Frage der Leistungsmessung und Ausschüttung aber auch bei der Durchführung von Mitarbeitergesprächen und entsprechenden Schulungen.

  • Vorteile des LOB-3 Zonen Modells auf einen Blick

    • Stark vereinfachtes Führungsinstrument
    • Steigerung der Akzeptanz bei allen Parteien
    • Durchgängige einfache 3-Zonen Systematik bei allen Instrumenten
    • Minimierung der Bürokratie
    • Steigerung der Qualität von Führung und Zusammenarbeit
    • Konsequenz: „Leistung lohnt sich in unserem Haus“
    • Verbesserung der Wirtschaftlichkeit

    Die Botschaft ins Haus lautet "Leistung lohnt sich bei uns" - aber auch "wir machen es praxisgerecht und einfach".

    Intensivseminare LOB-3 Zonen

    Wenn Sie mehr über die Systematik und Umsetzungsmöglichkeiten des LOB-3 Zonen Modells erfahren möchten, bieten wir bundesweit Intensivseminare zur Einführung an. Weitere Infos zu den Terminen und zur Anmeldung bekommen Sie hier


    www.baumgartnerco.de - Einführung vereinfachtes LOB-3 Zonen Modell
    © 2018 Baumgartner & Co. Business Consultants GmbH | Unternehmensberatung